Einladung Jahreshauptversammlung 17.03.2017

Zu unserer Jahreshauptversammlung am

Freitag, 17. März 2017,
um 19.30 Uhr in den Gässlesstuben

möchten wir Sie/Euch recht herzlich einladen.

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Berichte des Kassiers und der Kassenprüfer
3. Bericht des Vorsitzenden
4. Entlastungen
5. Wahlen
6. Ausblick und Planung 2017/2018
7. Verschiedenes

Wahlvorschläge und Anträge zur Tagesordnung nimmt bis zum Versammlungsbeginn am 17. März 2017 der 1.Vorsitzende, Rudolf Widmann, Telefon 42 53, entgegen.
Der Vorstand freut sich auf Ihren Besuch unserer Jahreshauptversammlung.

Für den Vorstand
Luidger Hoffmann, Schriftführer

In der Jahreshauptversammlung am 26. Februar 2016 in der Ehninger Bank berichtete der Vorsitzende Rudolf Widmann den anwesenden Mitgliedern über die Aktivitäten im vergangenen Jahr:
-Exkursion in das Hauptstaatsarchiv zur Ausstellung über Wilhelm II. – Der letzte König von Württemberg im Lichte neuer Quellen“
-Ausstellung in den Schaufenstern des Meissner-Hauses „100 Jahre Fronäckerschule“
-Konsolidierung, Bereinigung und Archivierung unserer Sammlungsbestände in Vereinsschuppen, Kammererschule, Meissnerhaus + Heimatstube Frühjahr + Sommer 2015
-Mitarbeit im Projekt des Landesdenkmalamtes in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt und dem Denkmalverein Ehningen „Erfassung von Kleindenkmalen“
-Heimatgeschichtstag am 06.11. gemeinsam mit der Eröffnung der neuen Bücherei und Präsentation einer Dokumentation zur Geschichte der Ehninger Bücherei in Verbindung mit der Ausstellung zur Geschichte der Fronäckerschule und ihres Architekten Wilhelm Theurer in der Fronäckerschule, -Öffnung der Heimatstube, Bewirtung durch Schulklassen der JFK Hauptschule
-Zeitzeugengespräch am 22.10. über Handwerksberufe
-Besuch der großen Landesausstellung „Herzog Christoph“ in Stuttgart am 21.02.2016

Dies alles wurde von der Ehninger Öffentlichkeit vielfach beachtet, ein erneuter Beweis, dass auch mit einer vergleichsweise kleinen, aber seit 10 Jahren stetig wachsenden Mitgliederzahl erfolgreiche Heimatgeschichtsarbeit möglich ist. An dieser Stelle dankte der Vorsitzende den vielen Helfern und Spendern ganz besonders.

Kassenführer Hillrich Meyer trug nun seinen ausführlichen Kassenbericht vor; die Kassenprüfer Günter Bauknecht und Heinrich Eng hatten an der Kassenprüfung nichts auszusetzen und Kassenprüfer Günter Bauknecht bewertete im Kassenführerbericht die Kassenführung als sehr detailliert, übersichtlich und einwandfrei.
Bürgermeister Unger lobte die hervorragende Kassenlage und Vereinsführung, der Vorstand wurde auf seinen Antrag einstimmig entlastet. Rudolf Widmann nahm im Namen des gesamten Vorstandes das ausgesprochene Vertrauen gerne an als Zeichen der Wertschätzung und als Ansporn für die zukünftige Vereinsarbeit.

Für das Jahr 2016/2017 wurden folgende Themenschwerpunkte vorgestellt:

– Erfassen und archivieren der historischen Fotobestände
-Vortragsabend mit anschließender Ausstellung historischer Ansichtskarten von Ehningen mit Herrn Nawrotzki in der neuen Bücherei
-Zeitzeugengespräch
-Fortsetzung der ‚Gelben Reihe‘ Beiträge zur Ortsgeschichte‘
-Besuch einer Historischen Ausstellung in Stuttgart
-Ausflug/Wanderung nach Aidlingen und Abschluss mit Dieter Geiger
-Heimatgeschichtstag und Ausstellung zum Thema ‚Entwicklung einer Gemeinde im Kartenbild. Ehningen ab 1830‘ in Zusammenarbeit mit dem Vermessungsamt BB
-Pflege und Archivierung unserer Bestände und Sammlung ortsgeschichtsrelevanter Gegenstände
– Profilierung des Heimatgeschichtsvereins als der kompetente Partner für heimatgeschichtliche Fragen und Projekte

Im Anschluss wurden nochmals die wichtigen Themen „Raumprobleme beim HGV“ und die „Zusammenarbeit zwischen HGV und der Gemeinde bei heimatgeschichtlichen Projekten“ ausführlich mit Herrn Bürgermeister Unger besprochen.

In einer launigen Ansprache bedankte sich unser Vereinsmitglied, Herr Dr. Fritz Raich aus
Böblingen(seine Vorfahren stammen aus Ehningen) für die Glückwünsche zu seinem
80. Geburtstag und berichtete über die Pläne zum Aufbau eines privaten Museums in Böblingen mit lokalgeschichtlichem Bezug.

Bürgermeister Unger dankte dem HGV Ehningen für 30 Jahre Vereinsarbeit verbunden mit einem Geburtstagspräsent, gleichzeitig ehrte er den Vorsitzenden Rudolf Widmann besonders für seine 30 Jahre ununterbrochene und herausragende Vorstandstätigkeit zum Wohle des Ehninger Heimatgeschichtsvereins.
Die stellvertretende Vorsitzende Ursula Kenntner dankte ihm für diesen besonderen Einsatz im Namen des Vereins mit einem Präsentkorb.

Der Vorsitzende Rudolf Widmann dankte allen Anwesenden für die guten Beiträge und warb um aktive Mitarbeit bei den bevorstehenden Aufgaben im Jahr 2016/2017.

Für den Vorstand

Luidger Hoffmann
Schriftführer

www.hgv-ehningen.de